Innovation

Bereits zum siebten Mal in Folge befindet sich Saint-Gobain unter den 100 innovativsten Unternehmen und Institutionen der Welt. Ermittelt wurden diese unter Zugrundelegung folgender vier Hauptkriterien: das Patentaufkommen, die Quote erfolgreicher Patenterteilungen, die globale Reichweite des Patent-Portfolios und der Einfluss der Erfindungen, gemessen an Erwähnungen und Zitierungen.

Forschung & Entwicklung

Taktgeber für diesen Erfolg sind die 8 Haupt Forschungs- und Entwicklungszentren von Saint-Gobain, die weltweit an verschiedenen Standorten und auf unterschiedlichen Themenfeldern forschen. Im Herzogenrather F&E-Zentrum Saint-Gobain Research Germany (SGR Germany) arbeiten rund 260 unserer Mitarbeiter aus über einem Dutzend Nationen an der Entwicklung, Industrialisierung und Optimierung neuer Produkte, Systeme und Prozesse für den Automobil- und Bauglassektor. Auch der Schutz der Innovationen durch Patente und Trademarks gehört zu den Aufgaben des SGR Germany. Die Ergebnisse dieser Arbeit fließen in die Entwicklung neuer, innovativer Produkte und Technologien auf dem Gebiet der Automobilverglasung ein.
Weitere Infos zum SGR Germany finden Sie hier

2018-07-16T00:00:00+02:00
https://img.youtube.com/vi/eUZ5UqMU7sI/hqdefault.jpg
Driving tomorrow by Saint-Gobain Sekurit

Industrie 4.0

Neue Wege beschreiten wir nicht nur mit unseren Produkten, sondern auch bei unseren Verfahren und Prozessen. Um unsere Position als Technologie- und Innovationsführer auf dem Gebiet der Automobilverglasung weiter zu stärken, setzen wir am Standort Herzogenrath die ersten Pilotprojekte zur Einführung digitaler Produktionssysteme um. Der erste Schritt besteht in der Ausstattung der Pilotlinie mit geeigneter Sensorik zur automatisierten Datenerfassung und der Anpassung der IT-Infrastruktur, um aus den gewonnenen Daten nutzbare Informationen erzeugen zu können. Parallel dazu werden bereits verschiedene Smart Devices wie z. B. Tablets, Smartphones oder Datenbrillen auf ihre Tauglichkeit zum Einsatz als Mitarbeiterassistenzsysteme in der Produktion geprüft. Die Herausforderung bei der Umsetzung unserer Vision zur Gestaltung der Industrie 4.0 besteht vor allem in der schrittweisen Modifikation bestehender Produktionsanlagen mit dem Ziel, cyber-physische Systeme aufzubauen. Dieser Herausforderung stellen sich unsere Mitarbeiter gern mit großer Lernbereitschaft, Sachverstand und Kreativität.

Um alle unsere Mitarbeiter auf dem Weg der Digitalisierung mitzunehmen, haben wir ein eigenes Trainingszentrum gegründet – die sogenannte Academy 4.0. Hier werden unsere Mitarbeiter von internen Experten im Umgang mit den neuen Technologien geschult und im Bereich Mechatronik aus- und weitergebildet.