DIN

DIN-Normen dienen der Rationalisierung, Verständigung, Sicherung von Gebrauchstauglichkeit, Qualitätssicherung, Kompatibilität, Austauschbarkeit, Gesundheit, Sicherheit, dem Verbraucherschutz und dem Umweltschutz. Bei ihrer Erstellung wird angestrebt, dass die allgemein anerkannten Regeln der Technik eingehalten werden und der aktuelle Stand der Technik berücksichtigt wird.
Das Deutsche Institut für Normung (DIN) arbeitet u. a. in den internationalen und europäischen Normengremien ISO und CEN mit, um den internationalen freien Warenverkehr zu fördern. Es organisiert die Eingliederung internationaler Normen in das deutsche Normenwerk.

ISO

Die Internationale Organisation für Normung – kurz ISO – ist die internationale Vereinigung von Normungsorganisationen und erarbeitet internationale Normen in allen Bereichen mit Ausnahme der Elektrik und der Elektronik.

Zertifizierte Managementsysteme

Ein integriertes Management-System, das sowohl das Qualitätsmanagement als auch die Zertifizierung des Umwelt-, Energie-, Arbeitsschutz- und Gesundheitsschutzmanagements einschließt ist gültig für alle Werke.

Qualitätsmanagement

ISO 9001:2008
Saint-Gobain Sekurit Zertifikat ISO 9001
 
ISO/TS16949:2009
Saint-Gobain Sekurit Zertifikat ISO/TS16949:2009
 
 

Umweltmanagement

ISO 14001:2004
Saint-Gobain Sekurit Zertifikat ISO 14001:2004
 

Energiemanagement

DIN EN 50001:2011
Saint-Gobain Sekurit Zertifikat DIN EN 50001:2011
 

Arbeits- und Gesundheitsschutz

OHSAS 18001:2007
Saint-Gobain Sekurit Zertifikat OHSAS 18001:2007